Aus unserem Magazin

Fliegenfischerstrecke Kiens Nr.167

Fliegenfischen in der Rienz mit Lukas

Auf Einladung von Bewirtschafter Marco Di Fonzo haben wir am Samstag, den 30. Oktober 2015 die No Kill Strecke Rienz 167 befischt.

Bei strahlendem Sonneschein trafen wir uns mit Marco, leidenschaftlicher Fliegefischer seit über 30 Jahren an der Imbissbude „Happy Snack Grill“ direkt an der Straße in Kiens.
Marco erklärte uns mit viel Leidenschaft den Fischbestand der Strecke der sich aus Äschen, Regenbogen- Bach- und Marmorataforelle zusammensetzt, wobei den Hauptbestand Äsche und Marmorata ausmacht. Voller Stolz erklärte er uns, dass die Strecke bereits seit dem Jahr 2001 als Catch&Release Strecke gehalten wird und dementsprechend legt er uns den schonenden Umgang mit der Natur und vor allem den Fischen ans Herz.
Nach einem sehr interessanten Einführungsgespräch ging es dann endlich ans Fliegenfischen. Von der Imbissbude könnte man direkt in den Fluss einsteigen, doch wir fuhren noch einmal 5 Minuten mit dem Auto zum Parkplatz unterhalb der Pizzeria Gattererhof direkt am Fluss und an der Kienser Brücke wo man den Fluss überqueren kann. Die Brücke liegt ziemlich in der Mitte der 3 km langen Strecke, die rechts und links befischt wird und somit kann man ruhig von 6 km Fliegenstrecke sprechen. Wir stiegen fast am Ende der Strecke ein und fischten flussaufwärts auf der rechten Seite, herrliche Züge, schöne Gumpen und glasklares Wasser. Der Wasserstand ging gleich am Anfang etwas zurück und vielleicht irritierte das die Fische, den die Bisse kamen anfangs nur zögerlich, aber an so einem Gewässer mit so einem strahlend blauen Himmel und den goldenen Herbstfarben ist das nur zweitrangig.
Nach einiger Zeit fingen wir aber auch Fische und zwar von allen etwas, Äsche, Bachforelle, Marmorierte Forelle und Regenbogenforelle. Gefischt und gefangen haben wir vorwiegend mit den erlaubten 2 Nypmhen und ziemlich tief, denn steigen wollte an diesem Tag nichts. Trotzdem fischten wir lange bis nach Sonnenuntergang und hatten dann noch nicht einmal die Hälfte der Strecke gesehen, doch das was wir gesehen haben macht Lust auf mehr und das haben wir Marco auch versprochen, wir kommen wieder zum Fliegenfischen an die Rienz!

 

 

Daten zur Fliegenstrecke Rienz 167 in Kiens:

Datum: 30.10.2016
Ort: Rienz in Kiens
Gewässer: Fliegenstrecke „NO KILL“
Streckennummer: Nr. 167
Saison: Beginnt jeweils am zweiten Sonntag im Februar und endet am 30. November
Preis: 30,00 € Tag für nicht in Südtirol ansässige und 20,00 € Tag für in Südtirol ansässige Fliegenfischer
Kartenausgabe: Happy Snack Grill in KienS

Zugang und Parkmöglichkeiten: Happy Snack Grill in Kiens oder Gasthof Pizzeria Gatterer
Ideal für: Sicherer Fliegenfischer
Fischbestand: Marmorierte Forelle, Äsche, Bachforelle, Regenbogenforelle
Was wurde gefischt: Marmorierte Forelle, Äsche, Bachforelle, Regenbogenforelle
Wie wurde gefischt: Einhandrute der Klasse 5 bis 7 mit 18er Vorfach, Trockenfliege und Nymphen

Bemerkungen:

  • Bewirtschafter Marco Di Fonzo ist ein Leidenschaftlicher Fliegenfischer mit hohen Qualitätsansprüchen und großem Respekt vor der Natur und den Fischen.
  • Seit 2001 „NO KILL“ Strecke
  • Geschlossene Anzahl an Tageskarten und Saisons Karten
  • Es werden nur maximal 3 Karten pro Tag verkauft
  • Karten nur auf Vorbestellung
  • Karten gibt es von Montag bis Samstag beim Happy Snack Grill (Tel. +39 0474 565140)
  • Karten gibt es am Sonntag bei  Alessandro De Togni (Tel. +39 348 4103260)
  • Die Strecke ist 3 km lang mit zwei Ufern
  • Fischen nur ohne Wiederhaken und so schonend wie möglich

Karte:

Maps-Kiens

© Fliegenfischen Südtirol | Mwst-Nr. IT 02649940216 | AGB's | Privacy | Impressum | designverliebt & [lukas fahrner]