Seeforelle

Seeforelle

Als Seeforelle wird eine in großen, sauerstoffreichen Seen lebende großwüchsige Form der Forelle (Salmo trutta) bezeichnet. Gedrungener, walzenförmiger, im Alter hochrückiger Körper, großer Kopf und die Maulspalte reicht bis hinter die Augen. Typische Salmoniden-Fettlosse. Alte Männchen weisen oft einen stark nach oben gebogenen Unterkiefer vor, den so genannten „Laichhaken“ und sind hochrückiger als junge Seeforellen. Farblich ist der Rücken grüngrau bis braungrau, die Flanken meist silberhell oder hellgrün mit zahlreichen stern- oder x-förmigen schwarzen Flecken und der Bauch weißlich. Oft auch bräunliche oder orangefarbene Flecken. Seeforellen erreichen Längen von 40 bis über ein Meter und werden bis zu 15 kg schwer. (Quelle: wikipedia.de)

Continue to Wikipedia